LGO Euskirchen/Erftstadt LGOlympia: Archiv 2018
lgolympia.de: Kontakt

Kontakt

LGO Euskirchen/Erftstadt e.V.

Postfach 11 06
53861 Euskirchen

E-Mail: info@lgolympia.de

Speedskater


Leichtathletik-Verband Nordrhein


LVN Region Südwest

Deutscher Leichtathletik-Verband

Landessportbund NRW

Kinderfreundlicher Verein

Facebook LGO
LGOlympia.de: News Archiv 2018

LGO News Archiv 2018


11.12.2018


Lorenz Contemprée ist Sportles des Jahres

Die LGO Euskirchen/Erftstadt blickt traditionell am Jahresende auf die vergangene Saison zurück. So traf man sich auch diesen Dezember im Alten Casino in der Euskirchener Innenstadt. In feierlichem Rahmen führte die Hauptorganisatorin Carla Pütz in die Veranstaltung ein und begrüßte die Anwesenden, unter denen sich auch einige Gäste aus der Politik befanden. Diesen Anlass nutzte der LGO-Vorsitzende Hans-Werner Pütz, um einige Missstände zu benennen, sich aber auch für positive Entwicklungen wie die Anschaffung einer neuen Stabhochsprungmatte zu bedanken.

Im Mittelpunkt des Jahresabschlussfest stand jedoch die Sportlerehrung. Lorenz Contemprée gehörte seine gesamte Jugend hindurch immer zu den Besten, in seiner Trainingsgruppe ist er ein Vorbild für alle anderen. In seinem letzten Jahr in der U20 konnte der Dreispringer endlich die 14 Meter-Schallmauer durchbrechen: Mit 14,38m wurde er bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Rostock Fünfter. Dafür zeichnete die LGO Lorenz Contemprée als Sportler des Jahres 2018 aus. Seine Mannschaftskameradin Kleo Kessler, die als Werferin in der vergangenen Saison Erfolge feiert, erhielt den Wilhelm Rang-Pokal.



04.08.2018

Zwei erfolgreiche Wochenenden der LGO-Athleten bei Deutschen Meisterschaften

Auch dieses Jahr konnten sich mehrere Athleten der LGO Euskirchen/Erftstadt für Deutsche Meisterschaften qualifizieren. So fuhren Lorenz Contemprée Maximilian March, Simon Ronnewinkel und Dominik Wotzka mit Trainer Timm Ody zu den Langstaffel-Meisterschaften in Nürnberg (21.-22. Juli) und den Jugendmeisterschaften in Rostock (27.-29. Juli).

Los ging es am 21. Juli für die 4x400m-Staffel der männlichen Jugend U20 in Nürnberg. Dort fanden im Rahmen der Deutschen Meisterschaften der „Großen“ die Langstaffeln der U20-Jugend statt. Im Max-Morlock-Stadion lief das Team Voreifel in der Besetzung March (2000), Contemprée (1999), Ronnewinkel (2002) und Wotzka (1999). Bei strömendem Regen gelang der Staffel mit einer Zeit von 3:25,45 Minuten ihre Saisonbestleistung. Sie musste sich aber mit dem undankbaren neunten Platz in der Gesamtwertung zufriedengeben und durften nicht mehr im Finale der besten acht Staffeln antreten. Dafür durfte man anschließend noch Spitzenleistungen der deutschen Leichtathletik-Stars von der Tribüne verfolgen und den DLV-Athleten bei ihrem letzten Wettkampf vor den Europameisterschaften in Berlin zusehen.

Am zweiten Meisterschaftswochenende standen die Einzeldisziplinen der vier Athleten an. In Rostock maßen sich die besten U18- und U20-Athleten Deutschlands bei den Deutschen Jugendmeisterschaften.

Den Auftakt am Freitag (27. Juli) machte Dominik Wotzka in den 100m-Vorläufen der U20. Bei starkem Gegenwind von bis zu 4 m/s konnte sich Wotzka mit 11.31s nicht für einen der Zwischenläufe qualifizieren und sich danach voll auf seine 200m am zweiten Tag konzentrieren. Hier gelang ihm bei ähnlich ungünstigen Bedingungen mit 22,45s die erhoffte Qualifikation für das B-Finale, in welchem er sich mit 22,17s noch um zwei Plätze auf den 13. Rang vorkämpfen konnte.

Ebenfalls am Freitag ging Simon Ronnewinkel über die 400m Hürden der U18 an den Start. Nachdem bereits die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften ein Riesenerfolg für ihn war, galt es in Rostock die Leistung zu bestätigen. In 57,60s erreichte er dieses Ziel mit persönlicher Bestleistung, obwohl es sich wegen der windigen Verhältnisse auf der Zielgeraden so anfühlte, „als würde man gegen eine Wand laufen“. Auch er konnte mit dem 13. Platz am Ende sehr zufrieden sein.

Am Samstag wollte dann Maximilian March ins Finale über 110m Hürden der U20 einziehen und als Deutscher Vizemeister des Vorjahres in der U18 in dieser Disziplin seinen eigenen hohen Ansprüchen gerecht werden. Doch die nun 8cm höheren Hürden (0,99m) und Gegenwind zeigten ihre Wirkung: March schied bereits im Halbfinale mit einer Zeit von 14,88s als 14. aus. Der Sportler des Jahres der LGO will sich jetzt auf das nächste Jahr vorbereiten und in seinem zweiten U20-Jahr wieder angreifen.

Der einzige Starter in einer technischen Disziplin war gleichzeitig auch der erfolgreichste an diesem Wochenende. Im Dreisprung der U20 gelang Lorenz Contemprée nach zwei ungültigen Versuchen der erlösende weite Satz auf 14,38m trotz 2 m/s Gegenwind, womit er eine neue persönliche Bestleistung aufstellte und auf dem Bronzerang liegend ins Finale einzog. Dort konnte er sich zwar nicht mehr steigern, beendete den Wettkampf aber auf dem hervorragenden fünften Platz. Er hofft jetzt in den letzten Wettkämpfen des Jahres noch den 20 Jahre alten Kreisrekord von Christian Steffin von 14,48m zu brechen.

Vor allem nach Rostock waren einige Freunde und Familie als Unterstützer angereist und sahen spannende Wettkämpfe und tolle Leistungen der jungen Athleten.



12.07.2018

Tobias Kühlkamp wird Deutscher Meister

In einem spannenden Wettkampf holte sich der Kreisrekordhalter und derzeitige Trainer der LGO–Jugend im Stabhochsprung, Tobias Kühlkamp (M35), den Titel bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften. Im Mönchengladbacher Grenzlandstadion übersprang er tolle 4,10 Meter – angesichts der schwierigen Trainingsbedingungen im Euskirchener Erftstadion eine unglaubliche Leistung. Mit seinen Schützlingen freut sich sich Kühlkamp auf die in Aussicht gestellte neue Anlage. „Das wird uns mächtig Auftrieb geben“, ist der Goldmedaillengewinner überzeugt. Auch die weiteren Teilnehmer der LGO, Martin Baranzke, Matthias Balduwein und Gerd Wasmuth präsentierten sich stark. Herbert Mussinghoff (M65) holte im Speer- und Diskurswurf gar zweimal Silber.



11.06.2018

LGO bei den Nordrhein-Jugendmeisterschaften

In Krefeld fanden am Wochenende die Nordrhein-Jugendmeisterschaften statt. Lorenz Contemprée (U20) konnte sich in drei Disziplinen stark präsentieren und durfte sogar mit zwei Silbermedaillen nach Hause fahren. Der Sprungmeister der LGO übersprang im Weitsprung 6,65m und im Dreisprung 13,74m. 22,95sec über 200m (Platz 6) rundeten die Leistung ab. Max March (ebenfalls U20) gewann über 110m Hürden überlegen in 14,52sec, benötigt aber für absolute Top-Zeiten noch ein paar Zehntelsekunden weniger auf der Uhr. Über 100m konnte March ein weiteres Mal Silber für die LGO Euskirchen/Erftstadt einheimsen. In 10,97sec blieb er nur drei Hundertstelsekunden über seinem wenige Wochen zuvor aufgestellten Kreisrekord.

Auch in der U18 gab es erfreuliche Resultate. Allen voran Kleo Kessler unterstrich ihre Wurfstärke mit dem Diskurs. 32,64m machten sie zur Vizemeisterin. Sophie Reiff kam ihm Dreisprung mit 10,35m auf Rang 6. Simon Ronnewinkel gewann Bronze über 400m Hürden (57,94sec). Zusammen mit Marco Ring, Marlon Busch und Nico Kastenholz wurde er zudem Vierter mit der 4x100m Staffel in 45,25sec.



19.04.2018

Die LGO in der Presse – Hans-Werner Pütz über Sportstätten und Stabhochsprung

Am 10. April erschien im Kölner Stadt-Anzeiger ein Hintergrundbericht über die Situation der Euskirchener Leichtathleten, der unter folgendem Link abgerufen werden kann: Artikel im KStA.



19.03.2018

Volleyballer suchen Verstärkung

Die Hobby-Volleyballgruppe der LGO Euskirchen/Erftstadt ist auf der Suche nach neuen Mitspielern. Jeden Montag (20-21:30 Uhr) trainieren die derzeit 40-80-jährigen Männer zusammen in der Turnhalle der Euskirchener Paul-Gerhardt-Schule. Auch Anfängern ist ein Einstieg jederzeit möglich. In anderen Übungsgruppen der LGO sind ebenfalls noch Plätze frei. Alle Infos gibt es hier auf der Homepage.



08.03.2018

March: „Im Sommer werde ich wieder richtig angreifen!“

Das hatte er sich anders vorgestellt. Mit Medaillenambitionen war Max March von der LGO Euskirchen/Erftstadt nach Halle an der Saale in Sachsen-Anhalt gereist. Dort fanden Ende Februar die Deutschen U20-Hallenmeisterschaften statt. Doch der Sprint über die 60m Hürden lief nicht rund. Schon im Vorlauf war nach enttäuschenden 8,28 Sekunden Schluss. Eine neue Erfahrung für March, denn bei Großereignissen hatte er sich in den letzten Jahren eigentlich immer in Sahneform gezeigt. In Halle jedoch habe das Talent „einiges mitnehmen können“, zum Beispiel hinsichtlich der „Verbesserung meiner Hürdentechnik“ und der „mentalen Wettkampfvorbereitung“. March zeigte sich nach dem Wochenende hochmotiviert, es in der Freiluftsaison besser zu machen: „Im Sommer werde ich wieder richtig angreifen!“

Für seinen Vereinskollegen Dominik Wotzka war schon die mehrfache Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften ein großer Erfolg. Auch Wotzka schied in Halle in den Vorläufen aus. In 7,24 Sekunden über 60 Meter und 50,97 Sekunden über 400 Meter konnte er jedoch weitere Meisterschaftserfahrungen sammeln. über die Osterferien werden sich die Athleten der LGO Euskirchen/Erftstadt im badischen Mosbach auf die Freiluftsaison vorbereiten.



08.02.2018

March in bestechender Frühform

Max March (LGO Euskirchen/Erftstadt) konnte am vergangenen Wochenende die nächste Meisterschaft feiern. In 8,08 Sekunden sprintete er bei den NRW-Meisterschaften in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle als Schnellster über die 60m Hürden. Damit festigte March seine Spitzenposition im Westen Deutschlands. Auch bei den Deutschen Hallenmeisterschaften dürfte March Medaillenoptionen haben. Im Weitsprung landete der U20-Athlet ebenfalls auf dem Treppchen. 6,88 Meter hießen Rang 3.

Dominik Wotzka (U20) lief über 400m 51,17 Sekunden, was Rang 5 in der Endabrechnung bedeutete. Esosa Akhidue (U18) kam über die Hallenrunde (200m) in 23,19s auf Platz 7 und über 60m in 7,53s auf Platz 13. Kleo Kesslers (U18) 11,09m bedeuteten im Kugelstoßen den neunten Platz. Lena Wandt (U20) lief im Vorlauf über 60m Hürden 10,04s, konnte sich damit aber nicht für den Endlauf qualifizieren. Gleiches galt für Marlon Busch (U18) über 60m mit 7,71s. Krankheitsbedingt war es der 4x200m-Staffel der U20, die im Januar noch Nordrheinmeister geworden war, leider nicht möglich an den Start zu gehen.


Nach oben...

Aktuelles

Acrobat Reader Datei   Fragebogen Corona

Acrobat Reader Datei   Datenschutzhinweise LGO

Acrobat Reader Datei   Hygienekonzept LGO

Acrobat Reader Datei   Hygienevorschriften LGO



Datenschutz

Impressum


© 2021
LGO Euskirchen/Erftstadt e.V. Änderungen & Irrtümer vorbehalten